David Harnasch

Es gibt auch noch ein Leben ausserhalb Facebooks. Hier beispielsweise.

0 Anmerkungen

Anonym fragte: Ich habe mir das von Ihnen gepostete Video der Puls4-Diskussion bezügl. des Mohammed-Videos angesehen. Nach der Frage aus dem Publikum bezügl. ihrer Aussage bezügl. des Verbotsgesetzes sagen sie dort, dass man darüber diskutieren kann, ob das Verbotsgesetz nur positive Auswirkunge hat. Welche negativen Auswirkungen hat ihrer Meinung nach das Verbotsgesetz? Weiters, wegen Meinungsfreiheit: Finden Sie es wirklich gut, dass Impfgegneridioten ungestraft ihren geistigen Dünpfiff wiedergeben dürfen?

1. Jede Unrechtsdiktatur kann ihre eigenen “Meinungsverbrechen” gegen unseres relativieren. “Klar ist es strafbar, vom islamischen Glauben abzufallen. Bei Euch ist es ja auch strafbar, den Holocaust zu leugnen.” Holocaustleugner erlangen so einen Märtyrerstatus, der ihnen nicht zusteht.
2. Ich bin absolut dafür, dass Impfgegneridioten ihren Schwachsinn öffentlich verbreiten dürfen. Ich bin aber auch für eine Impfpflicht. Eine dämliche Meinung darf niemals strafbar sein. Aufgrund einer dämlichen Meinung anderen körperlichen Schaden zuzufügen, hingegen schon.

0 Anmerkungen

Anonym fragte: Lieber Herr Harnasch. Wann und wie hat Deutschland denn die sozialdemokratische Politik Griechenlands und die USA die gesamte Lndesverteidigung Deutschlands bezahlt? Gibt es für die Behauptung irgendeinen Beleg? Und was sagen Sie zur Ankündigung Romneys, überall ausser beim Militär zu sparen, also Infrastruktur und Bildung noch mehr verrotten zu lassen?

1. Klar gibt es den. Gucken Sie mal in die Tagesschau. Immer, wenn die Begriffe “Target-2-Salden”, “Zentralbank-Anleihekauf”, “EFSM”, “EFSF”, “ESM” und “Fiskalpakt” fallen, geht es darum, zu welchen Konditionen genau Deutschland jeweils einen weiteren Teil der Rechnung für den Failed State Griechenland übernimmt.
2. Alle NATO-Staaten haben mal vereinbart, 2% des BIP in die Landesverteidigung zu stecken. Hat Deutschland seitdem genau nie getan, andere europäische Mitglieder dümpeln um den Wert herum. Die USA waren so nett, unter erheblich höheren prozentualen finanziellen Anstrengungen dennoch für sichere Seewege und einen glimpflichen Ausgang des Kalten Krieges zu sorgen.
3. “Bildung” in den USA ist ein Milliardengrab. Mit einem Bruchteil der staatlichen Investitionen ließe sich ein Vielfaches erreichen. Geht aber den Bund nichts an, sondern ist Sache der Staaten und Gemeinden.